Porträt Ministerin Mona Neubaur

Ministerin Mona Neubaur

Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen.

Persönliches

Mona Neubaur ist am 1. Juli 1977 in Pöttmes, Bayern, geboren. Seit dem 29. Juni 2022 ist sie Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie und stellvertretende Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen.

Werdegang

1997 – 2003: Studium der Erziehungswissenschaften, Soziologie und Psychologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Abschluss: Diplom-Pädagogin

2003 – 2007: Referentin für Öffentlichkeitsarbeit/PR beim Ökostromanbieter Naturstrom AG

2007 – 2014: Heinrich-Böll-Stiftung NRW

2010 – 2014: Heinrich-Böll-Stiftung NRW, Geschäftsführung

Politik

2014 – 2022: Landesvorsitzende der GRÜNEN in Nordrhein-Westfalen

Seit 15. Mai 2022: Abgeordnete des nordrhein-westfälischen Landtags

Seit 29. Juni 2022: Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen und stellvertretende Ministerpräsidentin